Illumination der Echo-Brücke verschoben

Veröffentlicht von am 29.09.2020
Aktuelles >>

Eigentlich sollte sie einer die Höhepunkte zum 40-jährigen Jubiläum des braunschweiger forums werden: die Illumination der Echo-Brücke am Kennelweg. Coronabedingt muss die Aktion, die eigentlich am 3. Oktober 2020 geplant war, nun aber ins nächste Jahr verschoben werden.

Hans-W. Fechtel vom AK Ringgleis: „Die Sicherheitsauflagen - insbesondere das Abstandsgebot - sind wegen der beengten Situation unter und neben der Brücke bei einer größeren Besucherzahl nicht einzuhalten. Das Risiko können und wollen wir – auch im Sinne der ZuschauerInnen – nicht eingehen“. Die Aktion wird nunmehr im Spätsommer des nächsten Jahres stattfinden. Mit der Aktion will das braunschweiger forum auch für den Weiterbau des südlichen Ringgleises werben.

Hintergrund: Im Jahr 2019 hatte der Verein über 1.100 Unterschriften für die Einbeziehung der Echo-Brücke in den Lichtparcours 2020 gesammelt, die zum Jahresende OB Ulrich Markurth und der Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse übergeben wurden. Die Planungen der Stadt waren aber schon zu weit fortgeschritten, um die Echo-Brücke noch im Parcours 2020 „offiziell“ illuminieren zu können. Das braunschweiger forum hatte daraufhin mit eigenen Planungen für das Projekt begonnen. Diese werden in den nächsten Monaten nun weiter konkretisiert.

(Zuletzt geändert am: 29.09.2020 um 08:26)

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen