Kontorhaus am Jödebrunnen nimmt Kulturbetrieb auf

Veröffentlicht von am 15.08.2022
Aktuelles >>

Das frisch sanierte Kontorhaus am Jödebrunnen im westlichen Ringgebiet nimmt seinen „Spielbetrieb“ auf. Am 15. August ab 19 Uhr präsentiert der Pianist George Heinle auf der Veranda des Kontorhauses „Heavy metal Piano“. Die BesucherInnen dürfen sich nicht nur auf ein besonderes Musik-Event, sondern auch auf Grillgut und kühle Getränke freuen.  

Am 1. Juli 2022 war im Rahmen eines kleinen „Festaktes“ mit zahlreichen Ehrengästen (darunter Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer, Umweltdezernent Holger Herlitschke, die Bezirksbürgermeisterin Sabine Sewella und Stadtteilheimatpfleger Heiko Krause) die Schlüsselübergabe an den im Jahr 2016 gegründeten Trägerverein „Kontorhaus am Jödebrunnen e.V.“ erfolgt. Der will das kleine, aber feine Haus künftig mit Leben erfüllen:

  • als Lernort zur Braunschweiger Industriegeschichte,
  • als Lernort zur Wasserversorgung,
  • als Kulturort (mit Ausstellungen, Lesungen und Konzerten) sowie
  • als Eventlocation (z. B. für Firmenpräsentationen, Vorträge und Empfänge).

Auf den knapp 20 Quadratmetern des „Saales“ finden bis zu 22 Personen Platz. Im Souterrain verfügt das Gebäude über ein Unisex-WC und eine gut ausgestattete Teeküche. Reizvoll ist überdies die Lage des Hauses direkt am historischen Jödebrunnen.

Mehr Infos zu dem Projekt und den Veranstaltungen unter www.kontorhaus-joedebrunnen.de .

Übrigens: das Kontorhaus ist über den Pipenstieg direkt an das KufA-Haus und den Ringgleisweg sowie das Westbahnhof-Areal angebunden.

(Zuletzt geändert am: 15.08.2022 um 07:46)

Zurück zur Übersicht