Radverkehr auf dem Ringgleis-Nord nimmt deutlich zu

Veröffentlicht von am 15.05.2019
Aktuelles >>

Der im Frühjahr 2018 fertiggestellte Streckenabschnitt des nördlichen Ringgleises entlang des Heizkraftwerkes Mitte wird immer bel(i)ebter.

Bei einer am Dienstag, den 14. Mai 2019 durchgeführten Verkehrszählung ermittelte der AKR in den Verkehrsspitzenstunden (7 - 9 Uhr, 16 - 18 Uhr) insgesamt 524 Radler/innen (Summe beider Fahrtrichtungen, Vergleichswert im Mai 2018: 357 Radler/innen). Die meisten Radler nutzen bei ihrer Fahrt auch die Okerbrücke-Nord. Dort hat der Radverkehr ebenfalls zugenommen auf jetzt 882 RadlerInnen in 4 Stunden.

Das Fußgängeraufkommen ist – wie schon bei der Vergleichszählung im Mai 2018  – weiterhin deutlich geringer ( auf der Okerbrücke-Nord jetzt 122 Fußgänger in 4 Stunden) und in hohem Maße von Joggern und „Gassigehern“ geprägt.

Der bisherige Spitzenstundenwert auf der Okerbrücke wurde übrigens am Himmelfahrtstag des Vorjahres ermittelt. Damals querten vormittags von 11-12 Uhr insgesamt 282 Radler/innen und 50 Fußgängerinnen die Oker. Mal sehen, ob der Rekord in diesem Jahr geknackt wird

(Zuletzt geändert am: 15.05.2019 um 06:44)

Zurück zur Übersicht

Kommentare

gutes Wetter von Gast am 15.05.2019 um 19:57
Sie müssen das mal am Wochenende bei gutem Wetter machen. Da kommen in 10 Minuten 50 Radfahrer. Auch unten beim Kennelweg oder Westbahnhof mal zählen.
Zahlen? von Gast am 21.05.2019 um 15:47
Jetzt würde ich gerne noch die Ergebnisse der Zählungen am gesamten Ringgleis vom vergangenen Samstag sehen. Danke :)

Kommentar hinzufügen