Wegweisung am Ringgleisweg komplett

Veröffentlicht von am 25.12.2019
Aktuelles >>

Pünktlich zum Jahresende 2019 ist – wie von der Stadt BS geplant – der Ringgleisweg jetzt durchgängig mit Wegweisern und Piktogrammen beschildert worden. Zwar gilt es, noch einige kleinere Fehler (verdrehte Richtungsangaben, ungenaue Zwischenwegweiser) zu beseitigen; grundsätzlich aber ist die Integration des ca. 20 km langen Ringgleisweges in das städtische Radroutennetz damit vollzogen.

Die Orientierung wird ferner erleichtert durch zahlreiche großformatige Bodenmarkierungen mit dem Ringgleis-Logo. An Kreuzungsstellen und Wegeverzweigungen wurden über 100 solcher Markierungen auf den Asphaltflächen aufgebracht;  auch Richtungspfeile wurden dabei markiert.

Mit dem jetzt realisierten Leitsystem wird das Radeln und Promenieren auf dem Ringgleisweg noch attraktiver. Und es wird erkennbar, welch‘ wichtige Verteilerfunktion das Ringgleis im städtischen Radverkehrsnetz hat. Verschaffen Sie sich in den nächsten Wochen doch selbst einmal einen Eindruck von den Neuerungen !

Weitere Bausteine für Ortsunkundige könnten Übersichtstafeln an den querenden Hauptverkehrsstraßen sein. Für das nördliche und westliche Ringgleis hat der AK Ringgleis dazu bereits konkrete Standortvorschläge gemacht (s. unser Arbeitspapier „Vorschläge zu weiteren Ausgestaltung des Ringgleisweges“ vom September 2019). Eine Realisierung im Jahr 2020 wird vom Bereich Stadtplanung/Stadtgrün geprüft.

(Zuletzt geändert am: 25.12.2019 um 10:50)

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Piktogramme von Gast am 02.01.2020 um 12:28
Die Piktogramme mit einem "U" heißen dann "Umleitung". D.h. wie z.B. über den TU Campus ab Bültenweg, das das nicht der finale Ausbau ist sondern noch eine Umfahrung?
Dnjprpetrovsk von Gast am 03.01.2020 um 03:08
Danke für meine Arbeitsstelle.
Wegweisung komplett?? von Gast am 16.01.2020 um 11:10
Ich habe gestern (15.01.2020) versucht das Ringgleis entgegen des Uhrzeigersinss mit dem Fahrrad abzufahren. Die Beschilderung ist eine Katastrophe. Auf dem nördlichen Teil gibt es Gabelungen, da weiß man nicht, ob man rechts oder links nehmen soll, um auf dem Ringgleis zu bleiben.Aber schlimmer ist es im südlichen Teil, dort habe ich das Ringgleis komplett verloren.
mehrere Stellen unzureichende Beschilderung von Gast am 08.02.2020 um 13:40
Ich habe Anfang Februar versucht das "neue" Ringgleis vom Bahnhof Gliesmarode bis zum Kennel im Dunkeln mit dem Fahrrad zu fahren.
Gerade an den großen übergängen Ebertallee und Helmstedter Str. konnte ich nur raten, wo es weitergeht. Nach dem Lokschuppen Borsigstraße war dann der Weg nicht mehr zu finden.
Die Beschilderung hängt an vielen Stellen so hoch, dass man ohne Absteigen und Hochhalten des Fahrradlichts sie im Dunkeln nicht lesen konnte - dies ist aber ein Problem auch an den anderen Radwegen.

Kommentar hinzufügen