Weiterhin viele Radler und Fußgänger am Ringgleis unterwegs

Veröffentlicht von am 23.05.2020
Aktuelles >>

In den letzten Wochen hat der Arbeitskreis Ringgleis zur nachmittäglichen Hauptverkehrszeit am nördlichen Ringgleis (Okerbrücke-Nord/Feuerwehrstr.) mal wieder die RadlerInnen und Fußgänger gezählt:

Zählzeit Okerbr.-Nord HKW-Mitte Feuerwehrstr.-Nord
  Radf. Fußg. Radf. Fußg. Radf. Fußg.
16-17 Uhr            
21.04.2020 264 75 172  39 243 143
18.05.2020 288 101 179 50 238 112
17-18 Uhr            
21.04.2020 267 118 159 45 232 181
18.05.2020 264 98 152 30 237 124

           

Die Ergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen:
  1. Die Zahl der Fußgänger (darunter auch zahlreiche Jogger, Walker und „Gassi-geher“) hat gegenüber 2018/2019 erkennbar zugenommen. Dazu beigetragen haben sicher auch die gestiegenen Freizeitaktivitäten im Wohnumfeld während der „Corona-Krise“.  
  2. Auch die Zahl der RadlerInnen hat erkennbar zugelegt. Bei weiteren Lockerungen der „Coronabeschränkungen“ dürften die Zahlen werktags in den nächsten Wochen noch weiter steigen.
  3. Im Freizeitverkehr am Wochenende wurden Ende April bereits deutlich höhere  Werte ermittelt. So querten die Okerbrücke-Nord am 26. April 2020 im Zeitintervall 17-17 Uhr z.B. insgesamt 379 RadlerInnen und 100 Fußgänger.  
  4. Im Freizeitverkehr ist eine sehr starke „Spreizung“ der RadlerInnen zu beobachten, d.h. einerseits recht schnelle und sportive RadlerInnen (darunter auch viele Pedelecs), andererseits Familien mit Kleinkindern und Leute, die noch wenig Ortskenntnisse am Ringgleis haben.

Gerade am Wochenende ist daher besondere Rücksichtnahme auf dem Ringgleis erforderlich. Gehen Sie/geht daher mit gutem Beispiel voran !

(Zuletzt geändert am: 23.05.2020 um 12:21)

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen